Die manuelle Therapie dient in der Medizin zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie ist Teil der Manuellen Medizin. Das erforderliche Wissen um die Praktiken in der manuellen Therapie eignen sich Physiotherapeuten im Rahmen einer speziellen Weiterbildung an.

Die manuelle Therapie beinhaltet eine umfassende Untersuchung, die dazu dient, die Ursache für Bewegungsstörungen und körperliche Beeinträchtigungen zu lokalisieren und auf dieser Grundlage die Behandlungstechnik festzulegen. In der manuellen Therapie kommen Dehn-, Entspannungs- und Gleittechniken zum Einsatz.