Die Elektrotherapie ist eine sanfte Therapie. Die Muskelkontraktionen werden gezielt herbeigeführt, indem ein schwacher Strom durch den Körper geleitet wird. Zu diesem Zweck werden Klebeelektroden auf der Körperoberfläche platziert, die über ein Kabel mit dem Gerät verbunden sind. Auf diese Weise dient die Elektrotherapie, auch Reizstromtherapie genannt, zur Behandlung von Schmerzen, Missempfindungen sowie zur Kräftigung schwacher Muskulatur.

Eine Ultraschalltherapie ist ein alternatives Therapieverfahren, das schmerzhafte Beschwerden des Bewegungsapparats wie Gelenk- oder Wirbelsäulenerkrankungen lindern kann. Beim Ultraschall handelt es sich um sehr schnell aufeinanderfolgende (hochfrequente) Schallwellen, die für das menschliche Ohr nicht hörbar sind. Diese Therapieform ist nebenwirkungsfrei und besitzt eine thermische, eine mechanisch-physikalische und eine biochemische Wirkung.